Mittelaltergruppe der Stadt Bogen
Anklicken für vergrößerte Ansicht!
Das neue Bogener Herzogspaar (Foto: Bogener Zeitung)

800 Jahre weiß-blaue Rauten: Das Bogener Herzogspaar mit Gefolge

Entstehung der Mitteraltergruppe

Eine Mitgift wird zum Markenzeichen Bayerns!
1204 heiratet die Bogener Grafenwitwe Ludmilla, eine böhmische Prinzessin, den Wittelsbacher Herzog Ludwig. Einige Jahrzehnte später fiel mit dem Aussterben der Bogener Grafen die große Grafschaft Bogen mitsamt dem weiß-blauen Wappen endgültig an die Wittelsbacher.
Seitdem steht das Rautenemblem vom Bier über den Automobilbau bis hin zum Fußball für Qualität und Eigenständigkeit des Freistaates. Durch diese Hochzeit wurde also das weiß-blaue Adelswappen weltweit zum Erkennungszeichen für Bayern.

800 Jahre Bayerische Rauten im Jahre 2004
2004 haben mit Stolz die Stadt Bogen "als Wiege" und der Landkreis Straubing-Bogen "als Heimat des bayerischen Rautenwappens" mit einem Festjahr des 800-jährigen Jubiläums gedacht. Das Bogener Herzogspaar präsentiert seither die weiß-blaue Herkunft des bayerischen Wappens. In ihrem Gefolge: Adel, Geistlichkeit, Ritter, Bürger, Bauern, Leibeigene und eine Fanfarengruppe. Die Mitwirkenden, Erwachsene wie Kinder, stammen allesamt aus Bogen und dem Landkreis Straubing-Bogen. Im wirklichen Leben Beamte, Handwerker und Angestellte, Landwirte, Schüler und Rentner haben alle große Freude daran, einmal in eine Rolle des 13. Jahrhunderts schlüpfen zu dürfen. Die Kostüme sind allesamt Original getreu geschneidert.

Die Mittelaltergruppe der Stadt Bogen mit dem Herzogspaar Ludmilla und Ludwig wird selbstverständlich bei den 5. Bogener Rautentagen (sh. Programm) und auch künftig bei Mittelalterfesten und Umzügen präsent sein.

Ansprechpartner:Stadt Bogen,
Herr Christian Freundorfer, Stadtplatz 56, 94327 Bogen
Tel.-Nr. 09422/505109, Fax: 09422/505182
freundorfer@bogen.de, www.bogen.de


























Mittelaltergruppe der Stadt Bogen mit Herzogspaar und Gefolge
Zurück


© 2000, 2017 by Stadt Bogen Stadtplatz 56 DE-94327 Bogen
Telefon: 09422 / 505-0 Telefax: 09422 / 505 182 Email: info@bogen.de
powered by NetConteX